BA-Studierende und J.J. Darboven als Team im Rahmen des 3. Fair Trade Hochschulwettbewerbs

Studierende des Masterstudiengangs International Brand Management und des Bachelorstudiengangs Brand Design nehmen mit J. J. Darboven als Kooperationsparter an dem Hochschschulwettbewerb „Hamburg! Handelt! Fair! – Wirtschaft und Wissenschaft gemeinsam für den Fairen Handel“ teil.

Für das BA-Team haben sich Studierende des Masterstudiengangs International Brand Management und des Bachelorstudiengangs Brand Design zusammengeschlossen – keine ungewöhnliche Tatsache, da an der BA interdisziplinäres Arbeiten großgeschrieben wird. Bei den Brand Managern erfolgt die Teilnahme im Rahmen des Studienmoduls „B2B Marketing“, bei den Brand Designern als Teil des Moduls „Brand Environments“. Das Team wird dabei ein Marketing- und Kommunikationskonzept für die J.J. Darboven-Marke „Café Intencion“ erarbeiten.

Fair Trade  

Das 1866 gegründete Familienunternehmen ist vor allem als Kaffeehändler- und -rösterei bekannt; die Firmengruppe besteht jedoch aus 14 Tochterfirmen in 8 europäischen Ländern und 1100 Mitarbeitern weltweit, die sich auch mit dem Handel von Tee und Trinkschokolade beschäftigen. Kurzum: Der perfekte Partner für die international ausgerichteten Studierenden der BA.

Unter der Schirmherrschaft von Hamburgs 2. Bürgermeisterin und Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank treten bei dem Wettbewerb Studierendenteams von 6 Hamburger Hochschulen in Kooperation mit Firmenpartnern an. Hierdurch entstehen spannende Tandems aus Wirtschaft und Wissenschaft. Ziel des Wettbewerbs ist, durch innovative Kommunikations- und Marketingideen den fairen Handel Hamburger Unternehmen zu stärken. Die Initiatoren Fair Trade Stadt Hamburg und Innovations Kontakt Stelle (IKS) veranstalten diesen Wettbewerb nun schon erfolgreich zum 3. mal.

  

Im Januar 2018 werden die Ergebnisse der mehrmonatigen Bemühungen einer Expertenjury im Rathaus der Stadt Hamburg präsentiert.

Wir wünschen allen teilnehmenden Hochschulteams einen spannenden und lehrreichen Wettbewerb. Gleichzeitig drücken wir natürlich unserem Team die Daumen für einen Platz auf dem Treppchen – oder sogar mehr!

Alle Fotos (c) Kati Jurischka