Kolorit-Coloured Sound

Diese Bachelorarbeit behandelt das Thema des dynamischen Markendesigns und beschreibt, inwiefern Marken durch den gezielten Einsatz dynamischer und flexibler Variationsverfahren innerhalb von Markenzeichen, aber auch innerhalb aller gestalterischen Basiselemente der kommunikativen Maßnahmen für eine gesteigerte Aufmerksamkeit, Wiedererkennung und vor allem einer hohen Transparenz gegenüber dem Konsumenten sorgen können. Die Themeninhalte wurden an einer fiktiven, generativen und audiovisuellen Markenkommunikation veranschaulicht.

Studierender | Robert Steiman
Modul | Bachelor-Thesis
Dozent | Torsten Weisheit 

Semester | 6.Semester
Auszeichnung | Nominiert für den Corporate Design Preis 2015,
  Winner German Brand Award 2016
JCDP_2015_Nominee_web            

Zielsetzung des Design-Projektes

Musik und Sounddesign ist eines der Instrumente in der Marken-kommunikation, welches die Inhalte einer Marke unmittelbar erleben und fühlen lässt. Bisher wurden visuelle und akustische Inhalte oft kombiniert aber nicht direkt miteinander in einem Markenerscheinungsbild verknüpft … Es wurde daher eine fiktive Markenidentität mit eigenem Naming, Slogan, Kernwerten und Positionierungsinhalten erarbeitet und in Form eines dynamischen generativen Markendesigns in den Kommunikationsdisziplinen Stationary Design, Digital, Web, Packaging, Brand Spaces und Out of Home realisiert.

Die Marke wurde für die Audio und Hifi Branche entwickelt und verknüpft emotionale akustische Wahrnehmungsebenen mit einer erlebnisorientierten visuellen Markenkommunikation. Die technische Umsetzung erfolgte über eine generative Integration des Logos. Das Logo liefert eine authentische Übersetzung der Frequenzbereiche und der Lautstärke eines entwickelten Sounddesigns in unterschiedliche Farbwerte und unterschiedliche Größen. Die Darstellung wird in Echtzeit ermöglicht und bietet Potenzial für personifizierte Einzellösungen.