Spotlight On: Stefanie Mager – Beste Masterarbeit International Brand Communication

Stefanie Mager

Graduierung:
März 2018

Studiengang:
International Brand Communication M.A.

Titel der Abschlussarbeit:
(Vertrauliches) Corporate Brand Management-Thema

Prüfer:
Prof. Dr. Yonca Limon-Calisan
Margaret Tillmann, MBA

Note der Abschlussarbeit:
98 von 100 Punkten / 1,0


Hallo Stefanie, was hast Du als nächstes vor?
Ich möchte den USP, langjährige Berufserfahrung in der strategischen und operativen Markenkommunikation mit aktuellen akademischen Kenntnissen zu verheiraten zum Wohle meiner Kunden einsetzen.

Was für eine Karriere strebst Du an? Und warum?
Seit 2004 auf Unternehmensseite wirkend (national wie international, KMU bis große Unternehmen wie Warburg, Otto) und seit 2012 als Beraterin selbstständig, möchte ich mit wachsendem Wirkungsgrad für Unternehmen und Unternehmensberatungen vor allem im Feld strategischer Corporate-Themen (Unternehmenskommunikation, markenorientierte Organisationsentwicklung) tätig bleiben. Schlicht: Weil es mir Freude macht.

Was denkst Du wird dabei die größte Herausforderung sein?
Stephen Hawking sagte einmal, die größten Errungenschaften seien durch effiziente Kommunikation entstanden – und die größten Fehler dadurch, dass Menschen nicht miteinander sprachen. Ich möchte zu effizienter Kommunikation beitragen. Doch spricht ein Berater unverdrossen oder gibt vor, was gesagt werden muss? Ich finde die Herausforderung ist zuzuhören und gute Fragen zu stellen: Kundenziele und das darunter liegende „Warum“ zu begreifen und Aspekte gemeinsam zu moderieren, sodass Unternehmen und ihre strategischen Anspruchsgruppen ins Gespräch kommen und gewinnbringende Beziehungen führen können.

Wie siehst Du das Studium an der BA im Rückblick?
Ich muss gestehen: die freiberufliche Arbeit und das Studium zu vereinbaren war – wenn nicht nur der Titel, sondern vor allem neues Wissen Ziel ist – eine Herausforderung. Doch die ergänzenden Blickwinkel, die aktuellen Theorien und die Verbindlichkeit, mit der die BA die individuellen Fähigkeiten der Studenten sieht und schärft sind alle Aufwände wert.

Hast Du Tipps für Studieninteressierte oder Erstsemester?
Wenn Markenkommunikation eure Berufung ist, ist dieses Studium – auch als Berufstätige – genau das Richtige. Lasst Euch nicht durch das hohe Arbeitspensum abschrecken. Sprecht mit Euren Arbeitgebern oder Kunden darüber, ob sie euer Ziel, z. B. durch flexible Arbeitszeiten, unterstützen. Warum sollten sie euch nicht helfen? Wenn ihr an einem Strang zieht, erreicht ihr nach dem Studium noch mehr miteinander.

Was machst Du so, wenn Du nicht studierst – oder arbeitest?
Ich mag Menschen – und interessiere mich daher für Soziologisches, Kulturen und Allerhand, was damit zusammenhängt. Ich reise gern, rühre mich über den Tellerrand in die Küchen fremder Länder. Schwimmen bringt Balance. Das Ganze verbinde ich am liebsten mit meiner Familie und Freunden, nah und fern.