“Stellhebel der Zukunft identifizieren” – Brand Academy Professor Dr. Christian Duncker veröffentlicht Artikel im Markenartikel-Magazin

Nach einem Buch im renommierten Springer Gabler-Verlag und einem Artikel in der absatzwirtschaft (01/02 2018), begrüßen wir nun die dritte Veröffentlichung von Brand Academy Professor Dr. Christian Duncker innerhalb eines guten halben Jahres.

In der Mai-Ausgabe zum 80-jährigen Bestehen des Markenartikel-Magazins mahnt Prof. Dr. Duncker auf insgesamt drei Seiten, dass sich Marken den aus der digitalen Disruption von Geschäftsprozessen resultierenden Herausforderungen stellen müssen, um weiter wachsen zu können. Gleichzeitig müssen die Chancen der Digitalisierung für eine Schärfung des Markenprofils konsequent genutzt werden.

Die Argumentationskette des Artikels beginnt mit der Feststellung, dass sich – aufgrund einer Leistungs- und Kommunikationsinflation – Marken von einer Orientierungshilfe für den Konsumenten zu einer Quelle von Verwirrung entwickelt haben. Gleichzeitig bewirkt die Digitalisierung eine Vervielfachung der markenpolitischen Stellhebel. Als Konsequenz empfiehlt der Autor die Anwendung holitischer Innovationsstrategien und eine stärkere Profilierung der Marken auf Leistungsebene. In Kombination mit gut durchdachten – und entsprechend erfolgreichen – Markenkooperationen sei die Aussicht auf starke Marken, die höhere Renditen erwirtschaften, trotz der aktuellen Herausforderungen gut.

Zum Download des Artikels “Stellhebel der Zukunft identifizieren” (Markenartikel-Magazin 5/2018) geht es hier.

Über den Autor

Dr. Christian Duncker ist Professor für Brand Management an der Brand Academy – Hochschule für Design und Kommunikation in Hamburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Themen Marken- und Innovationsmanagement. Eine Auswahl seiner Fachpublikationen kann unter https:///www.brainguide.de/Christian-Duncker#publikationen eingesehen werden.